Anna Knopp stammt aus Ohlsdorf im Salzkammergut und ist Gründungsmitglied im Wiener Minetti Quartett, das seit seiner Nominierung für den Rising Star-Zyklus 2008/09 in die führenden Konzerthäuser Europas eingeladen wird. Tourneen führten sie auch nach Argentinien, Japan, China, Australien und in die USA. Viele Konzerte werden live für internationale Radio-Stationen aufgezeichnet. Zahlreiche Preise und Förderungen während ihrer Studienzeit bei Prof.Gerhard Schulz (Alban Berg Quartett) an der Wiener Musikuniversität. (Karajan-Stipendium, Großer Gradus ad parnassum Preis, Startstipendium des Bundesministeriums, Ö1 Pasticcio-Preis) 

CD-Aufnahmen u.a. für Hänssler Classic und AVI music. 

Solistische Auftritte mit dem Wiener Kammerorchester unter Sandor Vegh, dem Brucknerorchester Linz, der Südböhmischen Kammerphilharmonie Budweis und dem RSO Wien.

Unterrichtstätigkeit bei Sommerfestivals in Finnland, Mexiko, Amerika und Österreich.

Konzerttätigkeit auch gerne zusammen mit ihrer Mutter Naoko Knopp (Klavier), Mitgliedern und Solisten der Wiener und Berliner Philharmoniker oder als Gast in österreichischen Kammer,-und Sinfonieorchestern.

Anna Knopp spielt auf einer Violine von G.B.Guadagnini („ex Meinel”, Turin 1770-75), einer Leihgabe der Österreichischen Nationalbank (OeNB) www.minettiquartett.at