Milan Milojicic wurde 1982 in Jagodina, Serbien geboren und begann mit acht Jahren Viola zu spielen. Ausgebildet wurde er von Thomas Riebl und Veronika Hagen an der Universität Mozarteum Salzburg, sowie von Gérard Caussé an der Escuela Superior de Música Reina Sofía.

Weitere wichtige künstlerische Impulse erhielt er duch Nobuko Imai, Ferenc Rados, Diemut Poppen, Alfred Brendl sowie Mitgliedern des Alban Berg Quartett, Artemis Quartett und Hagen Quartett.

Er gewann den Preis "Summa cum Lauda" sowie den Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb Bogdan Warchal – Talents for Europe in Dolny Kubin, Slowakei sowie beim internationalen Wettbewerb "Petar Konjovic" in Belgrad.

Als Solist konzertierte er mit dem Slowakischen National Kammerorchester, der Deutschen Kammerakademie Neuss, der Philharmonie Salzburg und dem Zahir Ensemble Seville.

Milan Milojicic tritt regelmäßig als Kammermusiker auf und ist seit 2011 Bratschist des renommierten Wiener Minetti Quartetts. Er konzertiert in allen großen Musikzentren in Europa, den USA, Japan, Südamerika und Asien, sowie bei zahlreichen internationalen Festivals wie z.B. der Mozartwoche Salzburg, Festival Schleswig-Holstein, Schubertiade Schwarzenberg, Rheingau Festival, Mecklenburg-Vorpommern und den Salzburger Festspielen.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählen u.a. Fazil Say, Andreas Ottensamer, Camille Thomas, Till Fellner, Martin Fröst, das Mandelring Quartett, das Altenberg Trio, Sergio Azzolini, Paul Meyer, Jörg Widmann und das Ensemble Wien. In den letzten Jahren hat er zudem eng mit dem Komponisten Thomas Larcher zusammengearbeitet.

Seit März 2013 unterrichtet Milan Milojicic als Assistent für Viola (Prof. Thomas Riebl) und Kammermusiklehrer an der Universität Mozarteum in Salzburg.

Er wurde eingeladen, weltweit Meisterkurse zu geben, in den USA (University of Houston, University of Northern Iowa, Colorado State University, Utah State University), Spanien (Conde Duque Madrid), Schweden (Musikhögskolan Ingesund), Österreich (Internationale Sommerakademie Bad Leonfelden, Austria) und Mexiko (Cuernavaca).

Von 2006 bis 2012 war er Solobratschist bei der Deutschen Kammerakademie Neuss und den Salzburg Chamber Soloists, und wird seither regelmäßig als Gast-Stimmführer zu renommierten Orchestern wie der Tonhalle Zürich, der Haydn Philharmonie Nicolas Altstaedt und der Amsterdam Sinfonietta eingeladen.

Eine Vielzahl von CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentieren sein Schaffen. Diese sind bei den Labels Hänssler Classic, Avi Music und CPO erschienen.

Milan Milojicic spielt auf einer Viola von Bernd Hiller.