CD-Rezension in Oberösterreichischen Nachrichten

30.07.2012-18:20

Klassik-Kopfhörer

 

Lanze gebrochen

Den frühen Werken des noch nicht einmal 20-jährigen Felix Mendelssohn-Bartholdys trauen oft viele nicht über den Weg. Dabei ist das 1827 entstandene 2. Streichquartett ein Musterbeispiel an Handwerkskunst, Themenfindung und emotionaler Musiksprache. Wenn man das so ernst nimmt wie das zur Hälfte aus OÖ stammende Minetti Quartett, das die Quartette op. 12 und op. 13 mit technischer Bravour und unbändiger Leidenschaft klanglich mustergültig eingespielt hat, dann darf es nach dem Hören dieser CD keine Zweifel mehr an Mendelssohns Meisterschaft geben. (Hänssler Classic)

Zurück