Maria Ehmer

Maria Ehmer

Maria Ehmer, in Ohlsdorf, OÖ. geboren, erhält ihre künstlerische Ausbildung bei Wolfram Wincor an der Anton Bruckner Privatuniversität, weiters an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Ernst Kovacic und Günter Pichler. 2010 Magisterium mit einstimmiger Auszeichnung.

Viermalige Siegerin beim Bundeswettbewerb Prima la Musica, Sonderpreis beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb 2000 in Pörtschach/Kärnten.

Meisterkurse und Workshops im In- und Ausland bei internationalen Größen wie etwa Benjamin Schmid, Lynn Blakeslee, Antje Weithaas und Hagai Shaham.

Solistische Auftritte mit dem Brucknerorchester Linz, dem Tiroler Sinfonieorchester Innsbruck, der Philharmonia Wien und der Kammerphilharmonie Warschau sowie mit zahlreichen Jugendorchestern.

Sie ist Gründungsmitglied und Primgeigerin des Minetti Quartetts, mit dem sie zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen hat. Das Quartett tritt regelmäßig in den bedeutendsten Musikzentren weltweit auf. (Concertgebouw Amsterdam, Wigmore Hall London, Schubertiade Schwarzenberg, Mozartwoche Salzburg, Wiener Musikverein und Wiener Konzerthaus, Festspielhaus Baden-Baden,) Beim Label Hänssler classic erschienen Aufnahmen von Haydn, Mendelssohn und Beethoven. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen bei Ö1, BR, SWR, NDR, RBB Deutschlandradio Kultur und BBC. (www.minettiquartett.at)

Maria Ehmer spielt auf einer Violine von Giovanni Battista Guadagnini ("ex Meinel", 1770-1775), einer Leihgabe aus der Sammlung der Österreichischen Nationalbank.