Anna Knopp

Anna Knopp
Anna Knopp
Anna Knopp, geboren 1982 in OÖ, ist Gründungsmitglied im österreichischen Minetti Quartett (Wien), das seit seiner Nominierung für den Rising Star-Zyklus 2008/09 in die führenden Konzerthäuser Europas eingeladen wird. Viele Konzerte werden live von internationalen Radio-Stationen aufgezeichnet und gesendet. Tourneen nach Argentinien, Japan, Australien und den USA wurden bereits absolviert. Zahlreiche Preise und Förderungen (Karajan-Stipendium, Großer Gradus ad parnassum Preis, Startstipendium des Bundesministeriums, Ö1 Pasticcio-Preis) begleiten das Minetti Quartett auf seinem bisherigen Werdegang. Bei Hännsler classic erschienen bisher 3 CDs: Quartette von Haydn (2009), Mendelssohn (2012) und Beethoven (2014).
Beim label AVI music erschienen Klarinettenquintette mit Matthias Schorn (2013).

Anna Knopp studierte Violine bei Prof. Gerhard Schulz an der Universität für Musik in Wien (Magister-Diplom mit Auszeichnung 2010) und Kammermusik an der Europäischen Kammermusik Akademie (ECMA). Während ihrer Musikgymnasiumszeit in Linz absolvierte sie das Künstlerische Basis Studium (KBS) am Bruckner Konservatorium Linz. Meisterkurse bei T. Varga, Y. Menuhin, B. Schmid, V. Gluzman ua.

1996 erster solistischer Auftritt mit dem Wiener Kammerorchester unter Sandor Vegh. Weitere solistische Auftritte mit dem Brucknerorchester Linz und der Südböhmischen Kammerphilharmonie Budweis.

Unterrichtstätigkeit beim Kuhmo Festival/Finnland, Sonoro Festival/Mexico, in Madrid, an Universitäten in den USA und seit 2009 bei den Osttiroler Streichertagen.

Konzerttätigkeit auch zusammen mit ihrer Mutter Naoko Knopp (Klavier) sowie mit Mitgliedern und Solisten der Wiener und Berliner Philharmoniker.

Anna Knopp spielt auf einer Violine von Laurenzius Storioni (Cremona, 1793), einer privaten Leihgabe.

www.minettiquartett.at